Die Geburtsstunde des Rhyfall-Liedes war 1963.

 

Georges Müller, Musikliebhaber aus Neuhausen am Rheinfall, weilte mit seinem deutschen Freund Heinz Kriesinger, einem Komponisten, bei einem Glas Wein am Rheinfall. Bei regem Austausch kam Georges Müller auf die Idee, sie könnten doch gemeinsam ein Lied auf den Rheinfall schreiben. „Du komponierst die Melodie, ich schreibe den Text dazu“, so der Vorschlag von Georges Müller an den Komponisten, der sich sofort begeistert zeigte von diesem Vorhaben.

 

Gesagt, getan. Die beiden machten sich an die Arbeit und einige Zeit später war das Rhyfall-Lied geboren. Gesungen von einem Bariton, begleitet vom Klavier, wurde das Lied auf Tonband aufgenommen.

Heinz Kriesinger starb und das Rhyfall-Lied verstaubte in einer Schublade bei Georges Müller. 2008 holte er das Lied hervor welches ihm noch immer gefiel. Er dachte, die Komposition wäre es wert, einer breiten Öffentlichkeit zu Gehör gebracht zu werden. Durch einen Zufall hörte Videoautor Willi Waser von Georges Müller’s Rhyfall-Lied, traf sich mit ihm, und hörte sich das Lied an. Er war sofort Feuer und Flamme und wie Müller der Ansicht, die Zeit sei reif für eine eher volkstümliche Chorversion des Liedes, das etwas rhythmischer arrangiert werden und einen Text in Schweizerdeutsch erhalten sollte.

 

Erst einmal versah Willi Waser das Original mit filmischen Hintergrundszenen des Rheinfalls bei Nacht und schickte eine DVD der Aufnahme an die Musikpädagogin Evelyne Leutwyler. Jene war vom ersten Ton an hingerissen von diesem Projekt und sagte zu, eine Chorversion zu erstellen sowie den Text in Dialekt zu setzen.

 

2011 hatte Leutwyler die Kapazität, sich der Aufgabe zu widmen. Im September 2011 trafen sich gegen 100 Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen von ihr geleiteten Formationen in privatem Rahmen zur Uraufführung des bearbeiteten Rhyfall -Liedes, welches von zwei Pianos begleitet vorgetragen wurde. Mit dabei war auch Georges Müller, der überwältigt war von der Neuversion.

 

In den letzten Monaten wurde das Rhyfall-Lied-Ensemble zusammengestellt, es wurde geprobt, analysiert, korrigiert. Tonaufnahmen im Studio folgten und Willi Waser filmte den Rhyfall-Lied-Chor an verschiedenen Orten rund um den Rheinfall. So entstand ein Film über die Entstehung des Rhyfall – Liedes.